Hell on Wheels

( USA, 2011 - 2016 )

Im Jahr 1863 hatte Präsident Lincoln den transkontinentalen Eisenbahnbau initiiert, der zu einem spektakulären Wettstreit zwischen den Gesellschaften Central Pacific und Union Pacific geführt hatte. Die Hauptfigur der Serie ist der ehemalige konföderierte Soldat Cullen Bohannon (Anson Mount), dessen Frau während des Bürgerkriegs ermordet wurde. Mit dem Streben nach Rache im Hinterkopf schließt er sich der westwärts ziehenden Union Pacific an. Colm Meaney spielt den Geschäftsmann Thomas ‚Doc‘ Durant, der den Bau der Eisenbahnlinie dazu nutzen will, seinen Reichtum zu vermehren. Weitere wichtige Figuren sind der ehemalige Sklave Elam, gespielt vom Rapper Common, der sich auf der Suche nach Arbeit der Eisenbahngesellschaft anschließt, sowie Lily Bell (Dominique McElligott), die Ehefrau eines Landvermessers. Nachdem ihr Mann unterwegs stirbt, muss sie sich allein in einer rauen Männerwelt behaupten. Thematisiert werden in der Serie unter anderem die um sich greifende Gier und Korruption, die Erfahrungen der Einwanderer, die Notlage der aus der Sklaverei befreiten Afroamerikaner und die Ausbeutung der Indianer im Namen des Fortschritts.

 

Mehr zur Serie erfahren

 

von links:

Colm Meaney,

Anmerkungen:

Das Autogramm von Colm Meaney haben wir von ihm persönlich auf der FedCon am 03.06.2017 in Bonn von ihm signiert bekommen. Die Vorlage dazu haben wir selbst erstellt. Das Logo in der Vorlage hat uns unser guter Bekannter Ducky eingesetzt. Colm Meaney ist ein sehr netter mensch, der auf unserer Bitte hin auch seinen Charakternamen dazugeschrieben hatte. Witzig war, dass er tatsächlich seinen Charakternamen vergessen hatte, obwohl die serie ja erst seit kurzer Zeit beendet wurde.  Er grübelte und sagte "Oh....damned!" und ich sagte "Thomas 'Doc' Durant". Und er zeigte wie beim Geistesblitz mit dem Finger auf mich und sagte "Yes...of course"! :)

Spenser's

Autogrammwelt

Besucherzaehler

Besucherzähler erst seit 06.05.2015 neu online